Wistron: Gerüchte über Smart TV-Auftrag von Xiaomi

TV-Module

Montag, 9. September 2013 18:02
wistron-logo-20110705-1309885698.jpg

TAIPEI (IT-Times) - Wistron beliefert bereits Sony für die TV-Produktion. Nun scheint der taiwanesische Hersteller auch Xiaomi mit Smart TVs zu beliefern.

Xiaomi President Bin Lin lobte erst am 6. September 2013 die Arbeit von Wistron für Sony. Laut Bloomberg könnte könnte sich Xiaomi daher für einen Auftrag an Wistron entschieden haben. Angeblich produziert das Unternehmen nun Smart TVs für das chinesische Unternehmen. Mit diesen könne man direkt nach Anschluss eine Verbindung zum Internet aufbauen. Bin Lin nannte bislang keine näheren Daten über Auftragsvolumen oder Fristen. Unter Berufung auf Vincent Chen, einem Analysten bei Yuanta Secrurities, schreibt Bloomberg, dass Wistron mit sinkenden Auftragszahlen von Sony zu kämpfen habe. Demnach liefere Wistron dieses Jahr 3,2 Millionen TVs aus, die Produktionskapazität des Unternehmens liege jedoch bei 18 Millionen. Die Display-Panels für die Smart TV-Geräte von Xiaomi sollen Samsung und LG liefern.

Meldung gespeichert unter: Wistron

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...