Wirecard - Kooperation mit Alipay öffnet die Tür zu weiterem Wachstum

Dienstag, 1. Februar 2011 13:07
Wirecard Unternehmenslogo

(IT-Times) - Die Aktien des Online-Zahlungslösungsanbieters Wirecard AG (WKN: 747206) eilen von Hoch zu Hoch. Die jüngste Kooperation mit dem chinesischen Online-Zahlungsspezialisten Alipay sorgte zuletzt für positive Stimmung und dafür, dass die Papiere über die Marke von 12 Euro kletterten.

Analysten wie die Experten der Deutschen Bank bewerten die Partnerschaft mit Alipay positiv. Deutsch Banker Benjamin Kohnke glaubt, dass die Zusammenarbeit mit den Chinesen mittelfristig für zusätzliches Wachstum beim Münchner Zahlungsabwickler sorgen kann.

Alipay dominiert den Online-Zahlungsmarkt in China - davon kann künftig auch Wirecard profitieren
Hintergrund ist die dominierte Marktposition von Alipay in China. Laut Marktforschungsdaten aus dem Hause iResearch kontrollierte die Alibaba-Tochter im Vorjahr rund 50 Prozent des chinesischen Online-Zahlungsmarktes, vor der Nummer zwei Tencent (Tenpay) und 99Bill, wobei Alipay seinen Marktanteil zuletzt weiter leicht ausbauen konnte. Bei Alipay waren zuletzt mehr als 550 Millionen chinesische Nutzer registriert.

Die chinesische Online-Zahlungsindustrie dürfte nach Meinung der iResearch-Marktforscher auch in 2011 weiter zweistellig wachsen, nachdem sich der Online-Zahlungsmarkt im ersten Quartal 2010 bereits auf 212 Mrd. Yuan bzw. 31 Mrd. US-Dollar summiert hat.

Durch die Kooperation mit Wirecard können chinesische Konsumenten künftig Qualitätsprodukte aus dem Ausland beziehen, freut sich Alipay.com General-Manager Wang Gang auf die Partnerschaft mit dem deutschen Anbieter.

Chancen im Tourismusmarkt
Für Wirecard öffnet sich wiederum die Tür zu einem der wachstumsstärksten internationalen Märkte. Vor allem der Tourismusmarkt bietet hier Chancen für Wirecard, nachdem immer Chinesen dank des Wirtschaftswachstums in China Urlaub in Europa machen und bei hiesigen Reiseanbietern buchen.

Die beiden Diplom-Betriebswirte und Autoren Weyhreter und Kezhu Yang haben auf Basis von WTO-Schätzungen berechnet, dass im Jahr 2020 mehr als 100 Millionen Chinesen in Europa und anderswo Urlaub machen werden. Von diesem Trend könnte auch Wirecard maßgeblich profitieren, da man chinesischen Touristen durch die Kooperation mit Alipay bereits eine sichere Zahlungslösung anbieten kann...

Kurzportrait

Die Wirecard AG mit Hauptsitz in München sieht sich als einer der führenden Anbieter von elektronischen Zahlungs- und Risikomanagementlösungen. Das Angebot der Gesellschaft erstreckt sich über die Automatisierung von Zahlungsprozessen, bis hin zu branchen- und kundenspezifischen Risikomanagementsystemen, die Forderungs- und Zahlungsausfällen vorbeugen sollen.

Stationäre Terminallösungen gehören ebenfalls zum Produktangebot wie auch Konten- und Kreditkartenleistungen für Geschäfts- und Privatkunden. In diesem Bereich ist das Unternehmen seit 2006 über seine Tochter Wirecard Bank AG am Markt vertreten. Die Wirecard Bank verfügt über eine deutsche Banklizenz und ist ferner Principal Member von VISA, MasterCard und JCB. Zudem betreibt das Unternehmen mit dem Internet-Bezahldienst "Wirecard" einen eigenen Online-Bezahlservice für Mastercard-Kunden, der es registrierten Nutzern erlaubt, untereinander Geld zu versenden und zu empfangen.

Mit dem Produkt "Supplier and Commission Payments" (SCP) bietet das Unternehmen einen Service für die automatische Herausgabe von virtuellen Kreditkarten an, um so elektronische Auszahlungen (Provisionen) für Partner und Zulieferer abzuwickeln. Dadurch sollen internationale Zahlungen noch sicherer und schneller abgewickelt werden können, verspricht der Anbieter.

Wirecard bietet zugeschnittene Produkte für bestimmte Branchen an. So sind spezielle Lösungspakte für die Airline- und Tourismusindustrie, aber auch für den E-Commerce-, Retail- und Spielebereich verfügbar. Im Jahr 2007 verstärkte sich Wirecard durch die Übernahme der TrustPay International AG und deren Tochtergesellschaften. Mit der Gründung der der Wirecard Asia Pacific in Manila (Philippinen) ist Wirecard seit Ende 2007 auch mit einer 100-prozentigen Tochter in Asien präsent. Ende 2009 verstärkte sich Wirecard weiter in Asien und übernahm den in Singapur ansässigen Abwickler für Online-Zahlungssysteme E-Credit Plus Pte. Ltd. Im August 2010 wurde eine umfassende Kooperation mit ICP Companies geschlossen, wodurch die Wirecard Bank AG Zugang zu über 100.000 Point-of-Sale Aufladestationen in Europa erhält. Anfang 2011 schloss Wirecard eine Kooperation mit dem chinesischen Online-Zahlungsdienst Alipay.

Insgesamt betreut die Wirecard AG weltweit mehr als 12.000 Geschäftskunden im Bereich Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr, Herausgabe von Kreditkarten und Risikomanagement. Zu den Kunden der Gesellschaft gehören unter anderem der Einzelhandelsriese Lidl sowie Dell, Microsoft, Malaysia Airlines, QVC, HSE, die Metro AG, TUI Suisse und Sony Europe.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Wirecard

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...