Weihnachtseinkäufe im Internet: Amazon.com weitet Dominanz im Online-Handel aus

Amazon zeichnet bis zu 50 Prozent aller Online-Weihnachtseinkäufe in den USA verantwortlich

Freitag, 29. Dezember 2017 09:37
Amazon The Hub Paketservice

SEATTLE (IT-Times) - Amazon.com hat im diesjährigen Weihnachtsgeschäft neue Rekorde verzeichnet. Dadurch konnte Amazon.com seine Dominanz im Online-Handel offenbar weiter ausbauen.

Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher aus dem Hause BGH Insights. Demnach zeichnete Amazon.com in diesem Jahr für 45 bis 50 Prozent aller amerikanischen Online-Weihnachtseinkäufe verantwortlich - im Vorjahr stand dieser Prozentanteil noch bei 38 Prozent, so die Analysten.

Die Marktforscher führen diese Dominanz auf die wachsenden Prime Mitgliedschaften zurück. Prime-Kunden können sich bestellte Produkte kostenlos ins Haus liefern lassen - einen Service, den offenbar viele Millionen Kunden nutzen. Bei GBH Insights glaubt man, dass die Zahl der Prime-Kunden in 2017 um 40 Prozent auf 88 Millionen Mitglieder gestiegen ist, so Barron`s.

Trotz des wachsenden Wettbewerbs im Online-Geschäft durch Walmart, Target und Best Buy, konnte Amazon.com signifikant wachsen, was sich auch in 2018 weiter fortsetzen könnte.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...