Vodafone will Kontrolle

Montag, 13. Januar 2003 16:49
Vodafone

Vodafone Group Plc (London: VOD; WKN: 875999): Der englische Mobilfunkkonzern Vodafone will die Anteile an mehreren europäischen Tochterunternehmen aufstocken. Vodafone will hierfür bis zu zwei Mrd. Euro ausgeben.

Vodafone will die Kontrolle über die schwedische Tochter Europolitan Vodafone, die niederländische Tochter Vodafone Libertel und Vodafone Telecel-Comunicacoes Pessoias in Portugal erlangen. Hierzu sollen alle ausstehenden Unternehmensanteile gekauft werden, die noch nicht im Besitz von Vodafone sind. Als Grund für den Schritt sagte ein Firmensprecher, dass die Unternehmen als hundertprozentige Töchter zur Gewinnentwicklung beitragen würden.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...