Vodafone weist Telecom Italia in die Schranken

Telekommunikationsnetzbetreiber

Montag, 5. August 2013 09:43
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Vodafone hat Telecom Italia aufgrund von Wettbewerbsverzerrung und -behinderung in der italienischen Festnetz-Branche angeklagt. Ein Zivilgericht gab dem britischen Telekommunikationsnetzbetreiber nun Recht.

Insgesamt soll Telecom Italia einen Schaden in Höhe von rund einer Mrd. Euro zu verantworten haben. Der Festnetz-Anbieter habe seine führende Position bereits seit 2008 unrechtmäßig ausgenutzt, um Wettbewerbern wie der italienischen Sparte von Vodafone Kunden abspenstig zu machen, so der Vorwurf von Vodafone. Die Kosten, um auf dem Festnetz-Markt in Italien weiterhin überlebens- und wettbewerbsfähig zu sein, seien daher unverhältnismäßig hoch gewesen, wie der Nachrichtendienst Reuters berichtet. Telecom Italia wies die Anschuldigungen trotz des Urteils des Zivilgerichts in Mailand zurück.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...