Vodafone wehrt sich gegen Klage in Griechenland

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 22. April 2014 11:12
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Vodafone muss in Griechenland vor Gericht. Ein örtlicher Mobilfunkanbieter fordert von dem Telekommunikationsnetzbetreiber aus Großbritannien Schadenersatz wegen der Beendigung der geschäftlichen Zusammenarbeit.

Die griechische Einheit der Vodafone Gruppe wird sich in Athen der Klage von Mobilfunkanbieter Papistas Holding stellen müssen. Das griechische Unternehmen fordert von den Briten eine Schadenersatzzahlung in Höhe von1,37 Mrd. Euro. Hintergrund der Klage ist die Beendigung des Franchise-Abkommens zwischen Vodafone und Papistas, durch die das griechische Mobilfunkunternehmen moralischen und finanziellen Schaden davongetragen haben will, wie der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet. Vodafone bezeichnete die Forderung aus Griechenland als abstrus und kündigte an, gegen die Klage vorzugehen.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...