Vodafone steigt bei Proximus aus

Freitag, 25. August 2006 00:00
Vodafone

BRÜSSEL/LONDON - Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) verkauft den 25prozentigen Anteil an dem belgischen Mobilfunknetzbetreiber Proximus. Käufer ist der belgische Telekommunikationskonzern Belgacom (WKN: A0B9FU), der zwei Mrd. Euro auf den Tisch legt.

Wie Vodafone heute mitteilte, werde sich der Verkauf nicht spürbar auf die EBITDA- und Umsatzentwicklung im laufenden Geschäftsjahr auswirken. CEO Arun Sarin sagte anlässlich der Transaktion: „Wir haben zusammen den führenden Mobilfunkanbieter in Belgien aufgebaut. Allerdings sehen wir uns nicht als den angemessenen, langfristigen Besitzer dieses Minderheitsanteils. Im Zusammenhang mit unserer Strategie des aktiven Portfolio-Managements und der Returns haben wir bei dem Verkauf einen attraktiven Preis erreicht.“

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...