Vodafone plant UMTS-Einführung in Portugal

Mittwoch, 31. Dezember 2003 10:53
Vodafone

Vodafone Group (WKN: 875999): Der Telekommunikationskonzern Vodafone bereitet die Einführung der dritten Generation mobiler Kommunikation in Portugal vor. Zunächst sollen nur Testpersonen mit der UMTS-Technologie ausgestattet werden.

In der Testphase kommen nur Mitarbeiter des Konzerns und einige ausgewählte Kunden in den Genuss der neuen Dienstleistungen. Vodafone plant mit der UMTS-Technologie seine Kunden mit umfangreichen Services zu versorgen, so soll zum Beispiel die Videotelephonie und das mobile „high speed Internet“ mehr verbreitet werden. Vodafone plant, seinen Marktanteil im 3G-Bereich mit Hilfe von lokalen und internationalen Anbietern zu vergrößern. Bei dem englischen Konzern handelt es sich um einen der ganz frühen Erwerber von UMTS-Lizenzen, der Konzern hatte als erster im November 2002 die Möglichkeiten dieser Technologie in „real time“ vorgeführt.

Meldung gespeichert unter: Universal Mobile Telecommunications System (UMTS oder 3G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...