Vodafone lässt das Xperia X2 von Sony Ericsson fallen

Dienstag, 12. Januar 2010 17:43
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Die britische Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) scheint sich von den Plänen bezüglich des neuen Flagship-Smartphones von Sony Ericsson zu verabschieden. Grund könnten dabei die Modelle der Wettbewerber Google und Apple sein.

Das Xperia X2 gilt bei Sony Ericsson als neues Vorzeigemodell auf dem Smartphone-Markt. Mit dem mobilen Endgerät will das Joint Venture Wettbewerbern wie Samsung, Nokia, Google, Apple oder Palm das Leben schwer machen. Für den britischen Markt war dabei eine exklusive Kooperation mit Vodafone vorgesehen, nun könnten die Briten, so eine Meldung der Zeitung Telegraph allerdings das Interesse verloren haben.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...