Vodafone: Keine Anteilserhöhung an Vodacom

Donnerstag, 20. September 2007 13:30
Vodafone

Vodafone zeigt kein Interesse daran, die Beteiligung an dem südafrikanischen Mobilfunknetzbetreiber Vodacom zu erhöhen. Damit wies das Unternehmen Gerüchte zurück, man erwäge aus Ausweitung der Beteiligung.

Laut Arun Sarin, CEO von Vodafone, sei man mit 50 Prozent an Vodacom beteiligt und plane nicht, den Anteil weiter zu erhöhen. Es sei wichtig, einen kontrollierenden Anteil zu halten, dies müsse aber nicht bedeuten, Alleineigentümer zu werden, so Vodafone weiter. Vodacom ist ein Joint Venture zwischen Vodafone und dem südafrikanischen Telekommunikationsunternehmen Telkom. Nach Meldungen, dass Telkom den eigenen 50prozentigen Anteil an Vodacom zum Jahresende reduzieren wolle, gab es Gerüchte, nach denen Vodafone für zehn bis elf Mrd. US-Dollar alleiniger Eigentümer von Vodacom werden könne.

Meldung gespeichert unter: Vodacom Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...