Vodafone dementiert Übernahmegerüchte um Verizon

Montag, 16. Juli 2007 17:42
Vodafone

LONDON - Nachdem die Financial Times berichtet hatte, dass der britische Mobilfunkspezialist Vodafone Group (WKN: A0J3PN) Interesse an einer Übernahme des US-Telekomspezialisten Verizon Communications zeigt, sah sich das britische Unternehmen gezwungen, den Bericht umgehend zu dementieren.

„Vodafone möchte klar stellen, dass es derzeit keine Pläne gibt, ein etwaiges Angebot abzugeben“, heißt es in einem Statement der Gesellschaft. Die Financial Times hatte zuvor bereichtet, dass Vodafone angeblich bereit wäre, 160 Mrd. US-Dollar für die US-Telekomgruppe zu bieten. Spekuliert wurde ferner, dass Vodafone das Festnetzgeschäft von Verizon anschließend wieder an einen Finanzinvestor abstoßen und hierfür 90 Mrd. Dollar erlösen könnte.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...