Vodafone ärgert Nokia

Montag, 8. September 2003 12:17
Vodafone

Vodafone Group Plc. (WKN: 875999), Nokia Corp. (WKN: 870737): Der nach Umsatz weltweit größte Mobilfunkanbieter Vodafone ärgert den weltweit größten Hersteller von mobilen Endgeräten Nokia und verhandelt bezüglich der Entwicklung von Handys für den Mobilfunkstandard der dritten Generation, UMTS, exklusiv mit den asiatischen Konzernen Samsung Electronics und Sanyo. Das geht aus verschiedenen Medienberichten hervor.

Demnach will Vodafone mit dieser Maßnahme die Abhängigkeit von Nokia verringern. Beispielsweise werde Nokia dafür kritisiert, dass dessen Endgeräte zwar kundenfreundlich seien, jedoch zu wenig auf die Interessen der Netzbetreiber zugeschnitten seien.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...