Vimicro: Joint Venture für Überwachungstechnologie

Dienstag, 6. Januar 2009 17:00

PEKING - Der chinesische Halbleiterhersteller Vimicro International Corp. (Nasdaq: VIMC, WKN: A0HHD3) hat die Gründung eines Joint Ventures mit dem Namen Vimicro Electronics Corporation bekannt gegeben.

Neben Vimicro wirkt auch die Tianjin Economic-Technological Development Area (TEDA) am Joint Venture mit. TEDA ist eine Wirtschaftsförderungszone in der Nähe der chinesischen Stadt Tianjin. Darüberhinaus sei auch ein Venture Capital Fonds am gemeinsamen Projekt beteiligt, so Vimicro. Der Fonds sei von einigen Mitgliedern des Vimicro-Managements gegründet worden, hieß es in einer offiziellen Mitteilung. Ziel des Joint Ventures sei die Entwicklung und der Verkauf von Produkten zur digitalen Videoüberwachung.

Meldung gespeichert unter: Vimicro International

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...