Verizon und Vodafone bekommen Grünes Licht für Mega-Deal

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 5. Dezember 2013 18:16
Verizon Communications

NEW YORK (IT-Times) - Verizon kommt einer Übernahme der US-Sparte der britischen Vodafone stetig näher. Eine regulatorische Hürde hat der US-Telefonkonzern nun genommen und vermeldete die Zustimmung der Federal Communications Commission (FCC) in den USA zu der Akquisition.

Unter anderem hält Vodafone 45 Prozent der Anteile am US-Mobilfunknetzbetreiber Verizon Wireless, einem langjährigen Joint Venture der beiden Unternehmen. Mit einer Übernahme hätte Verizon also gleichzeitig auch die komplette Kontrolle über das gemeinsame Unternehmen. Die Akquisition der Verizon Wireless-Anteile mit einem Volumen von rund 130 Mrd. US-Dollar war bereits Anfang September 2013 beschlossene Sache. Nachdem nun auch die Zustimmung der US-Behörde FCC eingeholt werden konnte, soll die Transaktion im ersten Quartal des kommenden Jahres abgeschlossen werden, berichtet das Wall Street Journal.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...