Untersuchungsantrag gegen Lycos abgewiesen

Freitag, 20. Februar 2009 13:06
Lycos

HAARLEM - Die niederländische Lycos Europe N.V. (WKN: 932728), Anbieter von Internet-Portalen und Online-Werbung, gab heute bekannt, dass der Untersuchungsantrag der LE Holding Corp. abgelehnt wurde.

Am 4. August 2008 hatte Lycos mitgeteilt, dass der Aktionär LE Holding Corp., eine Tochtergesellschaft der spanischen Telefongesellschaft Telefonica S.A., eine Untersuchung der Unternehmenspolitik und des Geschäftsgebarens von Lycos Europe N.V. beantragt hatte. Den entsprechenden Antrag hatte der Aktionär bei der  Unternehmenskammer des Berufungsgerichtes in Amsterdam gestellt. Nachdem nun die Anhörung stattgefunden hat, lehnte die Unternehmenskammer alle Anträge der LE Holding Corp. ab. Die Entscheidung war am 17. Februar 2009 gefallen, wie Lycos heute berichtet.

Meldung gespeichert unter: Lycos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...