Lycos Europe: rote Zahlen - Suche nach Käufern

Dienstag, 3. März 2009 17:07
Lycos

HAARLEM - Der erfolglose niederländische Internetportalbetreiber Lycos Europe N.V. (WKN: 932728), dessen Geschäftsbereiche teils geschlossen oder verkauft werden sollen, hat im Geschäftsjahr 2008 noch einmal kräftige Verluste eingefahren.

Die heute veröffentlichten Zahlen spiegeln folglich lediglich die Performance der fortgesetzten Geschäftsbereiche wie das Portal Business oder Webhosting wider. Ausgenommen wurden bereits die Geschäfte von Jubii Denmark, United Domains und dem Shopping-Segment. Allein diese bereits verkauften oder kurz vor dem Verkauf stehenden Units machen rund 60 Prozent der Lycos-Umsätze aus. In 2008 beliefen sich die Umsätze von Lycos Europe auf 20,9 Mio. Euro. Damit wurden die Umsätze des Vorjahres von 37,4 Mio. Euro um 44 Prozent geschmälert. Das EBITDA beziffert Lycos Europe mit minus 50,8 Mio. Euro. In 2007 hatte dieser Wert bei minus 15,5 Mio. Euro gelegen.

Meldung gespeichert unter: Lycos

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...