Umsatz von Realtech stagniert, Verlust ausgewiesen

Freitag, 21. Oktober 2011 16:50

WALLDORF (IT-Times) - Die Realtech AG, ein deutsches Softwareunternehmen, hat heute seine vorläufigen 9-Monats- und Quartalszahlen veröffentlicht. Das betriebliche Ergebnis rutschte ins Minus. Der Umsatz konnte sich in etwa auf Vorjahresniveau halten.

Für das dritte Quartal stieg der Umsatz um sieben Prozent auf 10,2 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBITDA) sank deutlich auf 0,4 Mio. Euro gegenüber 1,1 Mio. Euro im Vorjahr und das EBIT fiel von 0,9 Mio. Euro auf 0,0 Mio. Euro. Das Unternehmensergebnis lag bei minus 0,2 Mio. Euro und bedingte ein Ergebnis pro Aktie von minus 0,03 Euro. Zwar nahmen die Erlöse im Softwaresegment deutlich zu, dennoch sorgte die Flaute auf dem Consulting-Markt für keinen Gesamtzuwachs des Konzernumsatzes.

Meldung gespeichert unter: Realtech

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...