TiVo verbucht Gewinne - Ausblick enttäuscht

Donnerstag, 28. August 2008 09:10
TiVo

ALVISO - Der amerikanische DVR-Spezialist TiVo (Nasdaq: TIVO, WKN: 928038) kann auch im zweiten Fiskalquartal 2009 bedingt durch Kostensenkungen einen Gewinn erwirtschaften. Allerdings rechnet das Unternehmen im laufenden dritten Quartal schon wieder mit roten Zahlen.

So berichtet TiVo von einem Umsatzanstieg um 4,1 Prozent auf 65,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 62,65 Mio. Dollar im Jahr vorher. Im Service- und Technologiegeschäft schrumpften die Umsätze allerdings von 56,5 auf 53,5 Mio. Dollar. Das Umsatzwachstum ist vornehmlich auf das Hardwaregeschäft zurückzuführen, welches um 88 Prozent zulegte.

Insgesamt konnte TiVo für das jüngste Quartal einen Nettogewinn von 2,9 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie melden, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 17,7 Mio. Dollar oder 18 US-Cent je Aktie entstand. Analysten hatten an dieser Stelle mit einem Minus von zwei US-Cent je Aktie bei Technologieeinnahmen von 55,35 Mio. Dollar kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: TiVo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...