TiVo übertrifft Erwartungen, aber weiter rote Zahlen

Donnerstag, 6. März 2008 09:29
TiVo

ALVISO - Der amerikanische DVR-Spezialist TiVo (Nasdaq: TIVO, WKN: 928038) kann im vergangenen vierten Quartal 2007 die Markterwartungen übertreffen, bleibt jedoch weiterhin in der Verlustzone.

So meldet das Unternehmen einen Umsatzrückgang auf 74,1 Mio. US-Dollar, was einem Minus von 3,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei musste TiVo einen Verlust von 6,4 Mio. US-Dollar oder sechs US-Cent je Aktie hinnehmen, nachdem im Jahr vorher noch ein Verlust von 19,5 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

TiVo erklärt die niedrigeren Verluste mit sinkenden operativen Kosten, wobei sich auch ältere TiVo-Rekorder besser verkauften, als zunächst erwartet. Mit den vorgelegten Zahlen konnte TiVo gleichzeitig auch die Markterwartungen übertreffen. Analysten hatten zuvor nur mit Einnahmen von 59,3 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von elf US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: TiVo

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...