Tipp24 kann zuversichtlich in die Zukunft blicken - Glücksspielmarkt vor Liberalisierung

Donnerstag, 14. Juni 2012 14:21
Tipp24_logo.gif

(IT-Times) - Für die Aktien der Tipp24 SE (WKN: 784714) ging es seit Jahresbeginn kräftig nach oben. Die Papiere liegen zum Ende des ersten Halbjahres gut 30 Prozent im plus. Schon in 2011 hatte der Online-Wettanbieter seinen Umsatz um knapp 37 Prozent auf über 139 Mio. Euro steigern können. Das EBIT schnellte sogar um knapp 59 Prozent in die Höhe.

Internetverbot von Lottovertrieb aufgehoben
Auch für das laufende Jahr 2012 stehen alle Zeichen weiter auf Wachstum, auch wenn sich Tipp24 in seiner Jahresprognose zuletzt noch konservativ äußerte. Nachdem der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) Ende 2011 ausgelaufen war, steigen die Chancen, dass Tipp24 sein Online-Lottoangebot bald wieder in ganz Deutschland anbieten kann. Nachdem das Landgericht Bremen für Tipp24 entschieden hat, dürfte das Internetverbot für Glücksspielvermittlung auch in anderen Bundesländern fallen, da auch hier vergleichbare Ausführungsgesetze existieren, die mit dem Europarecht nicht vereinbar sind.

Online-Glücksspielmarkt vor Liberalisierung
Die Chancen stehen gut, dass auch andere Bundesländer dem Weg von Schleswig-Holstein folgen und den Glücksspielmarkt weitgehend liberalisieren werden. Zwar hatten sich im Frühjahr 15 Bundesländer auf einen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag geeinigt, dabei ging es den Anbietern aber in erster Linie um die Sicherung ihres Monopols und der Einnahmen. Das Argument, Konsumenten vor Sucht und Kriminalität schützen zu wollen, ist dabei nur fadenscheinig, wie eine umfangreiche Umfrageerhebung unter 100 Suchkliniken und 600 Betreuungsgerichte bereits zu Tage fördere. Demnach birgt Lotto keine erkennbare Suchtgefahr, auch im Internet nicht.

Markt schafft bereits Realitäten
Auch ansonsten geht der neue Glücksspiel-Staatsvertrag an den Marktrealitäten vorbei. In vielen Online- und Social-Games von Zynga & Co sind inzwischen Mini- und Glücksspiele integriert, wobei Konsumenten inzwischen weltweit Millionen für virtuelle Gegenstände ausgeben.

Zudem dürfte der Glücksspiel-Staatsvertrag den grauen Glücksspielmarkt weiteren Vorschub leisten. Im unregulierten Sportwettenmarkt werden geschätzte sieben bis acht Mrd. Euro jährlich umgesetzt. Bleibt für Unternehmen und dessen Aktionäre zu hoffen, dass der Europäische Gerichtshof dem Treiben der uneinsichtigen Bundesländer ein Ende macht, zumal Lotto nachweislich keine erkennbaren Suchtgefahren birgt.

Kurzportrait

Die im Jahre 1999 gegründete und in Hamburg-Eppendorf ansässige Tipp 24 SE ist ein führender Anbieter von Online-Lotto- und Online-Glückspielen. Seit Anfang 2000 vermittelte das Unternehmen Glücksspiele der staatlichen Lotterien (Lotto am Samstag, Lotto am Mittwoch und die Sportwette Oddset) über das Internet und konnte bislang mehr als 2,4 Millionen Kunden gewinnen.

Nachdem am 1. Januar 2008 der neue Glücksspiel- Staatsvertrag in Deutschland in Kraft getreten war, hat sich Tipp24 vorübergehend aus dem Deutschland-Geschäft zurückgezogen. Jedoch hat das Verwaltungsgericht in Chemnitz im März 2011 Werbeverbote für die Internetvermittlung von Lotterien aufgehoben, zudem ist der Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) Ende 2011 ausgelaufen. Seit Februar 2012 bietet Tipp 24 unter www.lotto24.de wieder Spielscheine für Lotto an.

Um seine Services zu vermarkten, betreibt Tipp 24 die gleichnamigen Webseiten www.tipp24.de und www.tipp24.com. In Deutschland betreibt die Tochter Tipp24 Entertainment zudem die Online-Spieleplattform www.tipp24games.de. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen verschiedene Kooperationen, unter anderem mit web.de und RTLtipp.de sowie T-Online. Im Ausland ist das Unternehmen mit den Webseiten www.ventura24.es, www.giochi24.it, www.mylotto24.co.uk, sowie www.tipp24.com vertreten. Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt nach Angaben der Gesellschaft per SMS oder Email. Erzielte Gewinne werden dann automatisch gutgeschrieben.

Tipp24 unterhält ferner Beteiligungen an einer Reihe von Gesellschaften in Spanien, Italien und in England, welche die Teilnahme an Glücksspielen über das Internet ermöglichen. Anfang Juli soll das Deutschlandgeschäft Lotto24 AG an die Börse gebracht werden. Der Lottovermittler Günther ist mit 27 Prozent an Tipp24 beteiligt.

Zahlen

Für das erste Quartal 2012 meldet Tipp24 einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr um 5,7 Prozent auf 35,4 Mio. Euro. Nach wie vor wurden die Erlöse fast vollständig im Ausland erzielt, da das Deutschlandgeschäft mit dem Markteintritt in Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt im Februar dieses Jahres gerade erst angelaufen ist.

Meldung gespeichert unter: Online-Lotterie

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...