THQ senkt Ausblick - 1,2 Millionen uDraw Game Tablets verkauft

Donnerstag, 3. Februar 2011 10:40
THQ

AGOURA HILLS (IT-Times) - Der US-Videospielentwickler THQ hat im vergangenen dritten Fiskalquartal 2011 einen Verlust ausgewiesen, nachdem das Entwicklerstudio im Jahr vorher noch einen kleinen Gewinn erwirtschaften konnte. Gleichzeitig warnt THQ vor schwächeren Gewinnzahlen im laufenden Fiskalquartal, worauf THQ-Aktien nachbörslich um rund zehn Prozent nachgeben.

Für das vergangene Dezemberquartal meldet THQ (Nasdaq: THQI, WKN: 885593) einen Umsatzrückgang um zwölf Prozent auf 314,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 356,7 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei musste der US-Spielentwickler einen Nettoverlust von 14,9 Mio. Dollar oder 22 US-Cent je Aktie ausweisen, nachdem THQ im Jahr vorher noch einen Nettogewinn von 542.000 Dollar oder einen Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen erwirtschaftete THQ einen Nettogewinn von 37 US-Cent je Aktie und übertraf damit zunächst die Gewinnerwartungen der Analysten, die im Vorfeld einen Nettogewinn von 26 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: THQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...