THQ rutscht trotz Umsatzanstieg tiefer in die roten Zahlen

Mittwoch, 16. Mai 2012 11:15
THQ

AGOURA HILLS (IT-Times) - Der US-Spielentwickler THQ hat für das vergangene vierte Fiskalquartal 2012 einen Verlust ausweisen müssen, nachdem sich das Unternehmen in einer schwierigen Restrukturierungsphase befindet.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2012 meldet THQ (Nasdaq: THQI, WKN: 885593) zunächst einen Umsatzsprung auf 184,2 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 124,2 Mio. US-Dollar im Jahr vorher. Der angepasste Umsatz (Non-GAAP) brach allerdings auf 170,7 Mio. Dollar ein, nach Einnahmen von 248,6 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei wies THQ einen Verlust von 53,2 Mio. Dollar oder 78 US-Cent je Aktie aus, nach einem Minus von 44,1 Mio. Dollar oder 65 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen etwaiger Restrukturierungskosten und Einmalfaktoren summierte sich das Minus im jüngsten Quartal auf 12 US-Cent je Aktie, nachdem THQ im Vorjahr noch einen Profit ausweisen konnte.

Meldung gespeichert unter: THQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...