THQ meldet nach Umsatzrückgang höhere Verluste

Donnerstag, 4. November 2010 15:22
THQ

AGOURA HILLS (IT-Times) - Der US-Spielentwickler THQ hat im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2011 einen deutlichen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen müssen und gleichzeitig einen höheren Verlust ausgewiesen.

Für das vergangene Septemberquartal meldet THQ (NYSE: THQ, WKN: 885593) einen Umsatzeinbruch auf 77 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 101,3 Mio. US-Dollar in der Vorjahresperiode. Dabei musste der Videospielentwickler einen Verlust von 47 Mio. US-Dollar oder 69 US-Cent je Aktie hinnehmen, nach einem Minus von 5,6 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der Nettoverlust im jüngsten Quartal auf 60 US-Cent je Aktie, womit THQ die Markterwartungen der Analysten leicht übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 66,4 Mio. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 61 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: THQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...