THQ meldet höheren Verlustausweis - Aktien brechen ein

Donnerstag, 28. Juli 2011 15:55
THQ

AGOURA HILLS (IT-Times) - Der US-Spielentwickler THQ hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2012 einen höheren Verlust ausweisen müssen als im Vorjahr, nachdem insbesondere der neue Titel „Red Fraction“ enttäuschte. THQ-Aktien präsentieren sich im frühen Handel an der New Yorker Nasdaq deutlich schwächer und verlieren mehr als 20 Prozent an Wert.

Für das vergangene Juniquartal meldet THQ (Nasdaq: THQI, WKN: 885593) einen Umsatzrückgang um 12 Prozent auf 141 Mio. Dollar. Der Verlust vergrößerte sich dabei auf 38,45 Mio. US-Dollar oder 56 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 30,1 Mio. Dollar oder 44 US-Cent je Aktie.

Ausgenommen außergewöhnlicher Einmalfaktoren wies THQ einen Nettoverlust von 64,4 Mio. US-Dollar 94 US-Cent je Aktie aus und verfehlte damit die Markterwartungen der Analysten deutlich, die im Vorfeld nur mit einem Minus von 51 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: THQ

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...