Tele2: Schlappe vor Gericht und Abschreibungen belasten Ergebnis

Telekommunikationsnetzbetreiber

Freitag, 12. Oktober 2012 12:20
Tele2

STOCKHOLM (IT-Times) - Tele2 AB gab heute bekannt, dass die einmalige Aufwendungen das EBIT im dritten Quartal negativ beeinflussen werden. Der Grund: Vor Gericht erlitt man eine Schlappe.

Die Aufwendungen sollen im dritten Quartal 2012 anfallen und sich auf 538 Mio. Schwedischen Kronen belaufen. 88 Mio. Kronen seien der Verminderung des Firmenwertes (Goodwill) in Tele2 Croatia anzurechnen und 162 Mio. Kronen einer Abschreibung auf Sachanlagen bei der Tochtergesellschaft Tele2 Croatia. Nach der Verminderung soll sich der Firmenwert von Tele2 auf 10 Mrd. Kronen belaufen, so die Pressemitteilung.

Meldung gespeichert unter: Tele2

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...