T-Mobile USA lehnt Zukäufe ab

Dienstag, 13. Oktober 2009 10:26
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Bei der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) zeichnet sich eine Entscheidung hinsichtlich der Zukunft von T-Mobile USA ab. Bisherigen Gerüchten über eine mögliche Übernahme eines Wettbewerbers erteilte das Unternehmen eine Absage.

Timotheus Höttges, Finanzvorstand der Deutschen Telekom AG, sieht für den US-Markt organisches Wachstum als oberstes Gebot. Zukäufe oder eine Fusion mit einem anderen Netzbetreiber seien für das Tochterunternehmen T-Mobile USA nicht geplant. Nach Einschätzung von Höttges sei man in den USA „auf dem Markt gut positioniert“. Dies meldete der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Focus unter Bezugnahme auf ein Gespräch mit Höttges.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...