T-Mobile US: Übernahme durch Sprint abgeblasen?

Mobilfunknetzbetreiber

Mittwoch, 6. August 2014 09:29
Sprint_Nextel_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Nach Monaten der Diskussion um eine Übernahme von T-Mobile US durch die Sprint Corp. scheint nun alles vorbei. Medienberichten zufolge hat Sprint das Angebot zurückgezogen.

Grund hierfür sind offenbar Widerstände der Regulierungsbehörden, so der Nachrichtendienst Reuters mit Verweis auf mit der Sache vertraute Quellen. Kürzlich hieß es, die US-Behörde Federal Communications Commission (FCC) wolle die gemeinsame Ersteigerung von Mobilfunklizenzen für Sprint und T-Mobile im Falle einer Übernahme nicht zulassen. Derzeit sei demnach nicht mit einer Zustimmung für den Deal zu rechnen.

Gleichzeitig sei der zweite Interessent an T-Mobile US Inc. (WKN: A1T7LU), Iliad, gerade dabei, das Angebot attraktiver zu gestalten. Iliad hatte zuvor mit 33 US-Dollar je Aktie weniger geboten als Sprint mit 40 Dollar je Aktie.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...