systaic rutscht in 2009 in die roten Zahlen

Mittwoch, 31. März 2010 15:13
Systaic

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die systaic AG (WKN: A0JKYP), ein Anbieter von Solaranlagen, konnte in 2009 den Umsatz aber nicht das Ergebnis steigern. Dies geht aus den heute veröffentlichten Kennzahlen hervor, diese bestätigten somit auch die Vorabzahlen des Unternehmens.

Im Gesamtjahr 2009 lag der Umsatz bei 218,5 Mio. Euro nach 198,7 Mio. Euro in 2008. Davon entfielen 196,6 Mio. Euro auf das Ausland (2008: 179,4 Mio. Euro und 21,5 Mio. Euro auf Deutschland (2008: 19,3 Mio. Euro). Es wurde ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 9,4 Mio. Euro verbucht, der Vorjahreswert lag bei 9,5 Mio. Euro. Nach Angaben von systaic sei das EBIT durch höhere Personalkosten, Abschreibungen und sonstige betriebliche Aufwendungen belastet worden. Beim Ergebnis nach Steuern rutschte systaic indessen in die roten Zahlen: Nach einem Überschuss von drei Mio. Euro in 2008 wurde nun ein Verlust von einer Mio. Euro gemeldet.

Die Sparte Industrielösungen trug in 2009 mit 204,2 Mio. Euro zum Umsatz bei (2008: 181,9 Mio. Euro). Im Segment Energiedachsysteme wurde ein Umsatzanstieg von 6,7 Mio. Euro im Vorjahr auf nunmehr 7,9 Mio. Euro gemeldet. systaic litt im Bereich Automotive unter der schwachen Entwicklung der Automobilbranche. Hier ging der Umsatz von 10,2 Mio. Euro auf 6,4 Mio. Euro zurück. Derzeit prüfe der Vorstand die Optionen für die Zukunft des Automotive-Geschäftes, da die weitere Nachfrageentwicklung nicht zuverlässig eingeschätzt werden könne.

Meldung gespeichert unter: Systaic

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...