Swisscom: Steigender Umsatz bei rückläufigem Gewinn

Mittwoch, 13. August 2008 17:26

BERN - Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom AG (WKN: 916234) wies heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2008 aus. Der Umsatz konnte gesteigert werden, allerdings war der Reingewinn leicht rückläufig.

Im zweiten Quartal 2008 konnte Swisscom einen Umsatz in Höhe von 3,05 Mrd. Franken erwirtschaften. Im Vergleichsquartal 2007 waren dies 2,71 Mrd. Franken gewesen. Das Betriebsergebnis (EBITDA) stieg von 1,07 Mrd. Franken im zweiten Quartal 2007 auf 1,26 Mrd. Franken in 2008. Swisscom konnte auch das Betriebsergebnis (EBIT) weiter steigen: Statt der 609 Mio. Franken, die im zweiten Quartal 2007 ausgewiesen wurden, belief sich das EBIT im aktuell abgelaufenen Quartal auf 743 Mio. Franken. Demgegenüber war der Gewinn vor Steuern rückläufig: So hatten im zweiten Quartal 2007 rund 623 Mio. Franken erzielt werden können, in 2008 waren dies 543 Mio. Franken. Damit sank auch der Reingewinn auf 421 Mio. Franken im zweiten Quartal 2008. In 2007 hatten 477 Mio. Franken erzielt werden können. Das entspricht einem Gewinn je Aktie von 7,95 Franken im zweiten Quartal 2008 und 9,17 in 2007.

Meldung gespeichert unter: Swisscom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...