ST-Ericsson: Verkaufsoptionen werden geprüft

MiKro-Chips

Montag, 21. Januar 2013 12:32
ST-Ericsson Logo

GENF (IT-TIMES) - Einer Meldung des Wall Street Journal zufolge ist das US-amerikanische Bankhaus JP Morgan Chase & Co. damit beauftragt worden, Verkaufsmöglichkeiten für das defizitäre Chip-Joint Venture ST-Ericsson auszuloten.

Das WSJ zitiert einen ungenannten Sprecher von ST-Ericsson dahingehend, dass man „die bestmögliche Lösung für ST-Ericsson sichern wolle“. Weitere Kommentare von Seiten des Unternehmenssprechers gab es in dieser Frage allerdings nicht.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...