Sony Ericsson wächst durch teurere Mobiltelefone

Freitag, 16. Juli 2010 11:44
SonyEricsson Logo

STOCKHOLM (IT-Times) - Sony Ericsson konnte sich im zweiten Quartal 2010 über einen Zuwachs bei Umsatz und Ergebnis freuen. Das Gemeinschaftsunternehmen der japanischen Sony Corp. und der schwedischen Ericsson AB (WKN: 850001) profitierte dabei vor allem von einem gestiegenen Durchschnittspreis je verkauftem Mobiltelefon und Smartphone.

So kletterte der Umsatz von Sony Ericsson im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahresquartal von 1,68 Mrd. Euro auf 1,75 Mrd. Euro. Das operative Ergebnis schaffte den Weg aus den roten Zahlen und verbesserte sich von minus 274 Mio. Euro auf plus 36 Mio. Euro. Die operative Marge legte von minus 16 Prozent auf plus zwei Prozent zu. Als Vorsteuerergebnis nannte Sony Ericsson für das zweite Quartal dieses Jahres plus 31 Mio. Euro. Der Vergleichswert des Vorjahres lag bei minus 283 Mio. Euro. Unter dem Strich blieb dem schwedisch-japanischen Gemeinschaftsunternehmen ein Nettoergebnis von zwölf Mio. Euro nach einem Minus von 213 Mio. Euro im zweiten Quartal 2008.

Dabei profitierte Sony Ericsson vor allem vom Trend zu teureren Mobiltelefonen und Smartphones, denn die Anzahl an verkauften Geräten war trotz des Umsatzanstieges deutlich rückläufig. Sie sank binnen Jahresfrist von 13,8 Millionen auf elf Millionen Stück. Gleichzeitig erhöhte sich jedoch der durchschnittliche Verkaufserlös pro Gerät von 122 Euro auf 160 Euro, wobei allerdings auch positive Wechselkurseffekte eine Rolle gespielt haben. Die operative Marge konnte von minus 16 Prozent auf plus zwei Prozent drastisch verbessert werden.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...