Sony Ericsson und Motorola mit gemeinsamen Joint Venture

Dienstag, 16. Oktober 2007 12:24
Ericsson

LONDON/SCHAUMBURG(IRLAND) - Es ist noch nicht ganz ein Jahr her, als Sony Ericsson (WKN: 857463) UIQ übernommen hat, da wird der Löffel auch schon weitergereicht – jedenfalls zur Hälfte.

Wie Sony Ericsson und Motorola gestern bekannt gaben, kauft sich Motorola beim Entwickler von Oberflächen für Smartphones mit einem Touchscreen ein. Hierzu schlossen die beiden Unternehmen ein Abkommen, in dem sie festhalten, dass Motorola 50 Prozent der UI Holdings B.V. übernehmen wird. UI Holdings B.V. ist Eigentümer von UIQ. Bislang war Sony Ericsson alleiniger Inhaber.

Über UIQ wollen Motorola und Sony Ericsson in Zukunft zusammenarbeiten und in die Weiterentwicklung der UIQ Plattform investieren. Die beiden Unternehmen sehen die Ankündigung auch als Einladung an andere Mobilfunkhersteller, sich an der UIQ- Community zu beteiligen. Hierzu planen die Vertragspartner die Aktien breiter zu streuen, um Platz für weitere Partner zu machen.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...