Sonus Networks rutscht in die Verlustzone

Mittwoch, 8. August 2007 09:41

WESTFORD - Der amerikanische VoIP-Ausrüster Sonus Networks (Nasdaq: SONS, WKN: 936888) rutscht im vergangenen zweiten Quartal 2007 in die Verlustzone, nachdem die operativen Kosten um mehr als 61 Prozent anstiegen.

Zwar konnte Sonus seinen Umsatz im jüngsten Quartal auf 75,5 Mio. US-Dollar steigern, nach Einnahmen von 64,5 Mio. Dollar im Jahr vorher, allerdings rutschte das Unternehmen dabei in die roten Zahlen. So entstand ein Nettoverlust von 7,0 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Aktie, nach einem Gewinn von 8,9 Mio. Dollar oder drei US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Meldung gespeichert unter: Sonus Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...