SolarWorld zu klein für das große Geschäft in Asien?

Solarmodule

Donnerstag, 9. Januar 2014 12:44
SolarWorld

MÜNSTER (IT-Times) - Im deutschen Heimatmarkt gehen die Umsätze für SolarWorld deutlich zurück. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2013 waren die USA erstmalig die umsatzstärkste Region für das deutsche Solarunternehmen. In Asien konnte der Umsatzanteil ebenfalls gesteigert werden - allerdings nur auf niedrigem Niveau.

In den ersten neun Monaten 2013 trug der Asien-Umsatz gerade einmal zu sechs Prozent zum Umsatz von SolarWorld bei. Im Vorjahr hatte der Anteil bei vier Prozent gelegen. Ob das auf Dauer ausreicht, um in Asien wieder an erfolgreichere Zeiten anzuknüpfen, ist fraglich. Asien gilt derzeit als Zukunftsmarkt für die Solarbranche. Mehr als 23 Gigawatt sollen allein 2014 im in der Region Asien-Pazifik installiert werden.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...