SolarWorld und die Strafzölle gegen Dumpingpreise aus China

Dienstag, 31. Januar 2012 16:57
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Die Klage der amerikanischen SolarWorld Tochtergesellschaft sowie weitere US-Unternehmen zeigt Wirkung. Das US-amerikanischen Handelsministerium beschloss eine Rückwirkung von möglichen Antisubventionszöllen gegen chinesische Solarstromzellen und -module.

Die SolarWorld AG zeigt sich heute in einer Pressemitteilung mit dem Beschluss des US-amerikanischen Handelsministeriums zufrieden. Darin geht es um eine Rückwirkung von möglichen Antisubventionszöllen gegen chinesische Solarstromzellen und -module. Das Ministerium wolle so verhindern, dass noch vor einer Entscheidung im Handelsstreit große Mengen chinesischer Solarstromprodukte auf den US-Markt gebracht werden.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...