SolarCity baut seine eigene Gigafabrik in New York

Solarfabrik soll 1GW im Jahr produzieren

Donnerstag, 25. September 2014 10:39
SolarCity_logo.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Amerikas führender Solarinstallateur SolarCity Corp geht in die Offensive. Nunmehr schloss das Unternehmen einen Deal mit dem US-Bundesstaat New York, um eine eigene große Solarfabrik in Buffalo zu bauen. SolarCity-Aktien legen daraufhin um mehr als vier Prozent zu.

Der Spartenstich für die Solarfabrik in Buffalo erfolgte bereits, wie der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo mitteilte. Die Gigafabrik soll Anfang 2016 fertig werden und später Solarmodule mit einer Leistung von 1 Gigawatt (GW) pro Jahr produzieren, heißt es. Insgesamt erstreckt sich die Anlage über eine Fläche von eine Million Quadratfuß auf 88 Acker Land im Entwicklungspark RiverBend im Süden Buffalos.

Damit schlägt das Solarunternehmen, welches von CEO Lyndon Rive, CTO Peter Rive und Chairman Elon Musk geführt wird, einen ähnlichen Weg ein, den zuvor schon Tesla Motors mit dem Bau einer eigenen Gigafabrik zur Produktion von Lithium-Ionen-Batterien beschritten hat.

Meldung gespeichert unter: Solarmodule

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...