Sohu.com setzt auf Spiele und Olympia

Mittwoch, 6. Februar 2008 13:13
Sohu.com

(IT-Times) Die Erwartungen waren hoch, nachdem sich das Online-Spiel „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) zu einem der beliebtesten neuen Titel in China entwickelt hatte. Entsprechend konnte Sohu.com (Nasdaq: SOHU, WKN: 502687) seine Einnahmen aus dem Online-Spielegeschäft gegenüber dem Vorjahresquartal verzehnfachen. Allein die Erlöse von TLBB zogen um 102 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 22 Mio. Dollar an - ein Zuwachs von 102 Prozent.

Dennoch gab der Aktienkurs zuletzt deutlich nach. Wie üblich hatten Investoren und Analysten mehr erwartet, zumal sich das Management im Hinblick auf den Ausblick auf das erste Quartal 2008 zurückhaltend gab.

Doch die Zurückhaltung ist unbegründet. Zwar findet in diesen Tagen das chinesische Neujahrsfest statt, was für die verwöhnte chinesische Spielebranche traditionell eine Flaute bedeutet, doch steht das Online-Rollenspiel TLBB erst am Anfang seiner Entwicklung. Inzwischen hat das MMORPG 23 Mio. registrierte Nutzer und durch die zweite Erweiterung, die am 16. Januar 2008 online ging, hat sich der Zuspruch für TLBB weiter erhöht, heißt es bei Sohu. So erwartet das Management für das erste Quartal bei TLBB ein weiteres Umsatzwachstum von fünf bis zehn Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Geheimwaffe 17173.com
Das die Nutzerzahlen bei TLBB weiter steigen werden, scheint vorprogrammiert, denn Sohu.com hat sich durch die Übernahme des Spiele-Portals 17173.com einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil schon vor Jahren gesichert. 17173.com gilt als das größte Online-Spieleportal in China und lässt sich damit als Vertriebskanal für bestehende und kommende Spiele hervorragend nutzen.

So plant Sohu.com mit “Duke of Mount Deer” ein weiteres Online-Rollenspiel, das im eigenen Haus entwickelt wurde. Das neue MMORPG soll Ende des Jahres in die geschlossene Beta-Phase kommen. Zugleich hat sich Sohu.com die Lizenz zum Vertrieb des MMORPGs „The Legend of the Ancient Wall“ von einem namhaften chinesischen Studio gesichert - das 2.5D-Spiel soll in der zweiten Hälfte 2009 online gehen.

Wachstumsmotor Olympia
Auch von den kommenden Olympischen Spielen erhofft sich Sohu.com einen gehörigen Schub für seine übrigen Online-Angebote. Das Unternehmen ist der offizielle Internet-Sponsor und hat eine Reihe von Aktionen geplant, um Nutzer, die Sohu.com bislang nicht kennen bzw. nutzen, auf seine Seiten zu locken. So werden chinesische Athleten in Sohu-Blogs regelmäßig über das Event berichten. Pünktlich hierzu hat Sohu seine Blogging-Plattform für Drittentwickler geöffnet, um mehr Programmierer für seine Blogging-Plattform zu gewinnen.

Insgesamt hofft Sohu.com durch das Mega-Event zur Jahresmitte nicht nur auf einen Extra-Schub durch zusätzliche Werbeerlöse, sondern auch eine Erhöhung des Bekanntheitsgrades, womit eine höhere Nutzung anderer Angebote wie Spiele oder eben der eigenen Suchmaschine Sogou einhergehen soll.

Kurzportrait

Die in der chinesischen Wachstumsmetropole Beijing ansässige Sohu.com gilt als eines der größten chinesischen Internet-Portale. Das Unternehmen, welches im Jahre 1996 aus der Technologiefirma Internet Technologies hervorging, gilt als Chinas drittgrößtes Web-Portal. Die Internet-Suchmaschine, welche 1998 den Namen Sohu.com annahm und auf deutsch übersetzt soviel heißt wie „Suchfuchs“, verzeichnet deutlich mehr als 100 Mio. registrierte Nutzer. Durch den späteren Aufkauf von ChinaRen.com ergänzte Sohu.com seine Internet-Suchmaschine durch zahlreiche weitere Community-Features, welche zusätzliche Nutzer anlocken soll. Insgesamt verlinkt die Suchmaschine derzeit auf mehr auf 500.000 chinesischsprachige Web-Seiten. Weitere 15 Nachrichtenkanäle sollen den Wissensdurst der chinesischen Nutzer stillen, wobei Sohu.com im Wesentlichen Nachrichten aus den Themenbereichen Sport und der Unternehmenswelt anbietet. Die Einnahmequelle Online-Werbung steuerte zuletzt mehr als 50 Prozent des gesamten Umsatzes bei. Daneben agiert das Unternehmen aber auch erfolgreich im Online-Spielemarkt. Das Online-Spielegeschäft steuerte zuletzt bereits mehr als ein Drittel zum Gesamtumsatz bei.

Ferner betreibt das Unternehmen aber auch noch das Spieleportal 17173.com. Im Bereich Online-Rollenspiele betreibt Sohu.com unter anderem das im eigenen Haus entwickelte MMORPG „Tian Long Ba Bu“ (TLBB). Zu den weiteren Tochterfirmen gehören die Unternehmen Beijing ITC, Sohu Era, Sohu Software, Kylie Enterprises Ltd. und All Honest International Ltd.

Nach der Übernahme der Internetspezialisten Focus.cn und der größten chinesischen Online-Spieleseite 17173.com in 2003, übernahm Sohu.com im Mai 2004 den WAP-Spezialisten Goodfeel Technology, um sich im Bereich mobile Inhalte zu verstärken. Hieraus ging unter anderem auch das WAP-Portal wap.sohu.com hervor. Im Jahr 2004 rief Sohu.com seine Internet-Suchmaschine Sogou.com ins Leben. Später verstärkte sich Sohu.com durch die Übernahme des Landkarten-Spezialisten Go2Map. Gleichzeitig ist Sohu der Exklusiv-Sponsor bzw. Betreiber der Olympia-Seite Beijing2008.com. Unternehmensgründer, Chief Executive Officer (CEO) und Chairman Charles Zhang hält nach wie vor 25 Prozent der Anteile an dem Internet-Portal.

Zahlen

Der Umsatz bei Sohu.com summierte sich im vierten Quartal 2007 auf 65,3 Mio. US-Dollar. Im dritten Quartal 2007 hatte er noch bei 51,5 Mio. Dollar gelegen und im Vorjahresquartal bei 34,4 Mio. Dollar. Die Bruttomarge konnte der Portalbetreiber auf 71 Prozent ausbauen, im Vorjahr hatte sie noch 63 Prozent betragen.

Auch der Nettogewinn legte deutlich zu und kletterte auf 15,1 Mio. Dollar oder 39 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 6,1 Mio. Dollar oder 16 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode. Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen durch Aktienoptionen, konnte Sohu.com sogar einen Nettogewinn von 43 US-Cent je Aktie realisieren. An der Wall Street hatte man zuvor nur mit einem Nettogewinn von 31 US-Cent je Aktie, bei Einnahmen von 55,4 Mio. Dollar kalkuliert.

Wachstumstreiber im jüngsten Quartal war unter anderem das Geschäft mit Online-Spiele. Dieses verzehnfachte sich gegenüber dem Vorjahr und steuerte 24,0 Mio. Dollar zum Gesamtumsatz bei. Sohu.com war zuletzt vor allem mit seinem MMORPG „Tian Long Ba Bu“ (TLBB) sehr erfolgreich. Das Marken-Werbegeschäft zog zuletzt um 46 Prozent auf 32,2 Mio. Dollar an. Allerdings legten auch die operativen Kosten deutlich zu. Diese kletterten um 111 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 30 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Sohu.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...