Softwarehersteller Magix büßt Umsatz ein

Mittwoch, 30. April 2008 09:41
Magix

BERLIN - Der Berliner Softwarehersteller Magix AG (WKN: 722078) musste nach vorläufigen Angaben im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2007/2008 einen Umsatzrückgang um acht Prozent hinnehmen. Im zweiten Quartal des Berichtszeitraums sackte das operative Ergebnis der Magix AG sogar ins Minus.

Von Oktober 2007 bis März 2008 erzielte die Magix AG einen Umsatz von 16,3 Mio. Euro, was einem Rückgang um acht Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) belief sich im ersten Halbjahr auf 1,7 Mio. Euro, nach 1,9 Mio. Euro im Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen verbesserte sich hingegen um vier Prozent auf 3,4 Mio. Euro. Die Bruttomarge gab um 0,3 Prozent auf 86,8 Prozent nach. Der Cash-Flow war mit zwei Mio. Euro weiterhin positiv und die Eigenkapitalquote lag konstant bei etwa 80 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Magix

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...