SoftM: IT-Umsatz verhagelt Ergebnis

Montag, 1. März 2010 11:38
Comarch Software und Beratung

MÜNCHEN (IT-Times) - Die SoftM Software und Beratung AG (WKN: 724910) veröffentlichte heute die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2009. Dabei sorgten ein Umsatzeinbruch sowie rote Zahlen für Sorgenfalten.

Der Umsatz des Gesamtjahres lag mit 38,9 Mio. Euro deutlich unter dem Vorjahreswert von 56,6 Mio. Euro. Das Segment Standardsoftware trug dabei 17,6 Mio. Euro zum Umsatz bei, im Vorjahr waren es 20,5 Mio. Euro. In der Sparte Beratung-, Consulting- und Programmierdienstleistungen zur Einführung und Betreuung von Standardsoftware erzielte SoftM einen Umsatz von 13,7 Mio. Euro. Damit konnte auch dieser Wert nicht an die Kennzahl aus 2008 von 17,5 Mio. Euro anknüpfen. IT-Infrastrukturlösungen hatten einen Umsatzanteil von 7,5 Mio. Euro (Vorjahr: 18,6 Mio. Euro).

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von SoftM lag mit minus 2,4 Mio. Euro unter dem Wert von plus 3,8 Mio. Euro aus 2008. Es wurde ein Betriebsergebnis (EBIT) von minus 7,1 Mio. Euro ausgewiesen, im Vorjahr waren es minus 2,7 Mio. Euro. Nachsteuerlich meldete SoftM einen Verlust von 5,7 Mio. Euro (2008: minus 4,6 Mio. Euro). Die endgültigen Zahlen gibt das Unternehmen am 1. April 2010 bekannt.

Meldung gespeichert unter: Comarch Software und Beratung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...