Sirius XM Radio schreibt weiter rote Zahlen

Donnerstag, 6. August 2009 18:06
Sirius XM Holdings

NEW YORK (IT-Times) - Der angeschlagene Satellitenradio-Spezialist Sirius XM Radio Inc. (Nasdaq: SIRI, WKN: A0Q7V0) hat für das zweite Quartal 2009 bei annähernd stabilem Umsatz einen Nettoverlust von 171 Mio. US-Dollar ausgewiesen.

Der Umsatz von Sirius XM Radio verzeichnete im zweiten Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahresquartal ein leichtes Wachstum von 601,05 Mio. Dollar auf 607,84 Mio. Dollar. Mit 10,66 Dollar lag der Durchschnittsumsatz pro Kunde (ARPU) leicht über dem Vorjahreswert von 10,55 Dollar. Das operative Ergebnis schaffte im gleichen Zeitraum mit 28,1 Mio. Dollar den Sprung aus den roten Zahlen, nachdem im Vorjahresquartal ein operativer Verlust in Höhe von 150,77 Mio. Dollar angefallen war. Das Nettoergebnis blieb jedoch trotz einer leichten Verbesserung mit 171,28 Mio. Dollar tief in der Verlustzone. In der Vorjahresperiode stand ein Nettoverlust von 203,47 Mio. Dollar in den Büchern des Unternehmens. Der Free Cash-Flow verbesserte sich im gleichen Zeitraum von minus 168,96 Mio. Dollar auf plus 12,69 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Sirius XM Holdings

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...