Sedo schreibt rote Zahlen - Sonderabschreibung belastet

Montag, 6. August 2012 09:05
Sedo Holding

KÖLN (IT-Times) - Die Sedo Holding AG hat im ersten Halbjahr 2012 hohe Verluste eingefahren. Das Ergebnis des deutschen Domain-Verwalters wurde durch Wertberichtigungen tief in den Verlustbereich gedrückt

Die Umsatzerlöse der Sedo Holding AG (WKN: 549015) legten gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 5,9 Prozent auf 66,6 Mio. Euro zu. Dabei entwickelte sich das Segment „Domain-Marketing“ mit Erlösen von 16,5 Mio. Euro (Vorjahr: 20,1 Mio. Euro) rückläufig. Vor allem der Bereich „Domain-Parking“ zeigte im zweiten Quartal 2012 einen Trend zur Schwäche. Getragen von einem starken Inlandsgeschäft konnte der Umsatz im Segment „Affiliate-Marketing“ hingegen im ersten Halbjahr 2012 trotz schwacher Auslandsmärkte ein Umsatzwachstum um 17,3 Prozent auf 50,1 Mio. Euro verzeichnen.

Meldung gespeichert unter: Sedo Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...