SCM Microsystems: Hohe Verluste trotz Umsatzplus

Montag, 16. November 2009 10:39
Identive Group

ISMANING (IT-Times) - Die SCM Microsystems Inc. (WKN: 909247) legte heute die Zahlen für das dritte Quartal sowie die ersten neun Monate des Jahres 2009 vor. Das erwartete Umsatzwachstum durch die Übernahme der kalifornischen Hirsch Electronics Corp. konnte das negative Unternehmensergebnis jedoch kaum verbessern.

Der Gesamtumsatz von SCM Microsystems im dritten Quartal 2009 konnte mit 13,3 Mio. US-Dollar gegenüber 6,4 Mio. Dollar des Vorjahresquartals mehr als verdoppelt werden. Die Bruttomarge von SCM Microsystems verbesserte sich dabei von 46 auf 48 Prozent. Sie wurde unter anderem von den Verkäufen von Hirsch-Produkten mit höherer Marge positiv beeinflusst. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) betrug im dritten Quartal 2009 minus 1,3 Mio. Dollar, verglichen minus 3,3 Mio. Dollar im dritten Quartal des Vorjahres. Der operative Verlust des Smartcard-Herstellers sank im gleichen Zeitraum von zwei Mio. Dollar auf 1,6 Mio. Dollar. Darin sind betriebliche Aufwendungen für die Übernahme von Hirsch in Höhe von 0,8 Mio. Dollar enthalten, die durch den Verkauf einer Immobilie in Indien für 1,2 Mio. Dollar ausgeglichen wurden. Insgesamt verringerte sich im abgelaufenen dritten Quartal 2009 der Verlust aus fortgeführten Geschäftsfeldern von 3,3 Mio. Dollar auf 2,3 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Identive Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...