Schott Solar setzt mit Liefervertrag auf Italien

Mittwoch, 19. November 2008 11:47
Schott Solar

ALZENAU - Erst am vergangenen Donnerstag hat das Solarunternehmen Schott Solar AG angekündigt, zusammen mit Merck in einem Excellenzcluster neuwertige Solarzellen und Module entwickeln zu wollen. Nun hat das Unternehmen einen langfristigen Liefervertrag abgeschlossen.

Partner des aktuellen Vertrages ist die italienische Enerpoint S.p.A. Ziel ist die Lieferung von Solarmodulen mit einer Gesamtleistung von 35 Megawatt. Gefestigt wird damit, so Schott, die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen, welche ihren Anfang im vergangenen Geschäftsjahr nahm. Die Module sollen innerhalb der nächsten Jahre von Schott Solar an Enerpoint geliefert werden.

Meldung gespeichert unter: Schott Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...