Schott Solar will Produktion nach Asien verlagern

Dienstag, 13. April 2010 10:52
Schott Solar

ALZENAU (IT-Times) - Die geplante Kürzung der deutschen Solarförderung sorgt bei einheimischen Unternehmen für Sorgenfalten. Der nicht-börsennotierte Hersteller von Solarmodulen, Schott Solar, will nun die Produktion nach Asien auslagern. Einen Börsengang plant Schott Solar aktuell nicht.

Entsprechende Pläne stellte Martin Heming, Chef von Schott Solar, nun gegenüber der Financial Times Deutschland vor. Derzeit prüfe man verschiedene Standorte, unter anderem sei China als neuer Produktionsort für Schott Solar denkbar. Auch verschiedene andere deutsche Solarunternehmen hatten bereits vor einer Verlagerung der Produktion Richtung Fernost gewarnt. Kritiker sehen dies als Argument gegen eine Verringerung der Solarförderung. Währenddessen weisen andere Marktbeobachter darauf hin, dass so sichtbar würde, dass die deutsche Solarindustrie derzeit alleine nicht überlebensfähig sei. Daher müsse es zu einer Konsolidierung und einem Strukturwandel kommen. (kat/rem)  

Folgen Sie uns zum Thema Schott Solar und/oder Solartechnik via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Schott Solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...