Samsung will iPhone 4S von Apple stoppen - Klagen in Frankreich und Italien

Mittwoch, 5. Oktober 2011 12:55
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung Electronics hat Klagen in Frankreich und Italien gegen den Verkauf des neuen iPhone 4S angestrengt. Damit geht die juristische Auseinandersetzung des südkoreanischen Elektronikkonzerns gegen den Smartphone-Giganten Apple in eine neue Runde.

Mit einstweiligen Verfügungen will Samsung die Markteinführung des iPhone 4S in Frankreich und Italien stoppen. Wie auch in allen vorangegangenen juristischen Auseinandersetzungen zwischen Apple und Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) lautet der Vorwurf auf Patentrechtsverletzung. Samsung erwäge, den Verkauf des neuen iPhones auch in weiteren Staaten Europas juristisch unterbinden zu lassen, hieß es in internationalen Medienberichten.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...