Samsung will die Unabhängigkeit

Mobilfunk-Software

Dienstag, 12. Februar 2013 11:35
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Was Hardware angeht, hat Samsung die Nase vorn. Im Software-Bereich verlässt man sich jedoch (noch) auf andere Unternehmen. Dies soll sich zukünftig ändern.

Um geeignete Konzepte für mobile und andere Software entwickeln zu können, ist der Bau von zwei Innovationszentren geplant, wie David Eun nach Angaben des Branchendienstes engadget auf der Messe „D:Dive Into Media 2013“ mitteilte. Ein Standort soll in San Francisco eingerichtet werden, der andere in New York. Im Bereich mobiler Endgeräte setzen die Südkoreaner derzeit noch auf die Android-Software von Google. Durch eine optimale Abstimmung der Software auf die entsprechende Hardware hofft Samsung, die eigenen Produkte noch mehr optimieren zu können.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...