S.A.G. Solarstrom: Präventives Vergleichsverfahren für italienische Tochter

Solarkraftwerke

Montag, 23. Dezember 2013 13:03
S.A.G. Solarstrom

FREIBURG (IT-Times) – Die S.A.G. Solar Italia s.r.l. leitet ein präventives Vergleichsverfahren ein. Hintergrund ist das Insolvenzverfahren der S.A.G. Solarstrom AG.

Der Verwaltungsrat der S.A.G. Solar Italia s.r.l., einer 100-prozentigen Tochter der S.A.G. Solarstrom AG, hat beschlossen, am heutigen Montag beim Landgericht Mailand einen Antrag auf Einleitung eines präventiven Vergleichsverfahrens zu stellen, so eine Pressemittteilung. Als Grund wird genannt, dass das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung der Muttergesellschaft S.A.G. Solarstrom AG das Konzern-Cashpooling außer Kraft gesetzt habe und damit die Zahlungsfähigkeit der S.A.G. Solar Italia s.r.l. gefährde. Im Rahmen des Cashpoolings hat die italienische Tochtergesellschaft Ansprüche im mittleren einstelligen Millionenbereich gegenüber der Muttergesellschaft.

Meldung gespeichert unter: S.A.G. Solarstrom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...