Abschied von S.A.G. Solarstrom

Solarkraftwerke

Montag, 3. November 2014 16:07
S.A.G. Solarstrom

FREIBURG (IT-Times) - Die S.A.G. Solarstrom AG: hat den Verkauf des operativen Geschäfts an die Shunfeng-Gruppe nun abgeschlossen. Zudem wurde ein Antrag auf Delisting gestellt.

Nach dem Verkauf des operativen Geschäftes und der zugehörigen Assets für 65 Mio. Euro an die SF Clean Energy Gruppe (SV-PV) soll jetzt ein Antrag auf Widerruf der Zulassung der Aktien der Gesellschaft zum Regulierten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gestellt werden. Dieses Delisting werde voraussichtlich sechs Monate nach der Entscheidung der Frankfurter Wertpapierbörse über den Antrag und deren Veröffentlichung wirksam.

Die S.A.G. Solarstrom AG hatte im Dezember 2013 aufgrund verspäteter Zahlungsmittelzuflüsse in Höhe von über 20 Mio. Euro Insolvenz anmelden müssen. Die Gesellschaft soll im weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens abgewickelt werden. Derzeit rechnet man zwar mit einer Insolvenzquote von rund 50 Prozent für die Gläubiger, diese könne jedoch auch deutlich unter oder über diesem Wert liegen. Aktionäre werden aus der Abwicklung der Gesellschaft keine Rückflüsse erhalten.

Meldung gespeichert unter: Solarkraftwerke

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...