Roth & Rau meldet hohes Auftragsvolumen

Freitag, 28. Januar 2011 13:04
Roth & Rau

HOHENSTEIN-ERNSTTHAL (IT-Times) - Die Roth & Rau AG meldete heute ein Auftragsvolumen von 31,9 Mio. Euro für die ersten Wochen dieses Jahres. Der Großteil entfiele dabei auf die neueste Generation der Antireflexbeschichtungsanlagen-Serie SiNA, die letztes Jahr auf den Markt kam.

Roth & Rau wertet die Auftragseingänge als Ergebnis einer intensiven Produktentwicklung der letzten Jahre. Die in Hohenstein-Ernstthal ansässige Roth & Rau AG entwickelt und fertigt Komponenten und Prozessanlagen für plasma- und ionenstrahlgestützte Verfahren der Dünnschicht- und Oberflächentechnik für den Einsatz in Produktion, Pilotfertigung und Forschung & Entwicklung in den verschiedensten industriellen Branchen. Vor allem in der Photovoltaik ist Roth & Rau AG ein international agierender Anbieter von Plasmaprozesssystemen für die Photovoltaik-Industrie. Der Bereich Photovoltaik trug im Geschäftsjahr 2009 mehr als 70 Prozent zum Unternehmensumsatz bei. In diesem Segment stellen Produktionsanlagen für Antireflexbeschichtungen (PECVD-Anlagen) für kristalline Silizium-Solarzellen ein Kernprodukt von Roth & Rau dar.

Meldung gespeichert unter: Roth & Rau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...