Realtech rutscht in die roten Zahlen

Freitag, 22. Juli 2011 12:40

WALLDORF (IT-Times) - Die Realtech AG, ein deutsches Softwareunternehmen, hat erste Kennzahlen für das zweite Quartal 2011 und das erste Halbjahr 2011 bekannt gegeben. Das Unternehmen musst dabei den Rotstift ansetzen.

Im zweiten Quartal 2011 belief sich der Umsatz der Realtech AG (WKN: 700890) auf 9,1 Mio. Euro, was einem Rückgang um etwa vier Prozent gleichkommt. Im Vorjahresquartal hatte Realtech den Umsatz auf 9,4 Mio. Euro beziffert. Insgesamt stieg der Umsatz im Bereich Software um etwa elf Prozent auf 3,0 Mio. Euro. Das Segment Consulting war hingegen mit einem Umsatzrückgang von sieben Prozent auf 6,1 Mio. Euro rückläufig. Auch das EBITDA (Ergebnis vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen) ging auf minus 0,6 Mio. Euro zurück, nachdem es im Vorjahr 1,0 Mio. Euro betragen hatte. Realtech erwirtschaftete im Quartal insgesamt ein Ergebnis von 0,6 Mio. Euro (Vorjahr: 0,3 Mio. Euro). Das Software-Haus erwirtschaftet ein Ergebnis je Aktie von 0,11 Euro im zweiten Quartal 2011 nach 0,06 Euro in der Vorjahresperiode.

Meldung gespeichert unter: Realtech

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...